Roma e Toska

Das Meer und die
wasserfeuchten Wiesen

Bei Roma e Toska, dem Luxuslabel aus Hamburg mit Flagship-Store in Kampen, geht es immer um mehr als nur um Mode an der Stange. Trendfarben wie das Neptun-Blau oder das Waterly Lawn-Grün beschreiben eine Geschichte dahinter. Die unterschiedlichen Motive aus den früheren Kollektionen erzählen von Diamanten, von West und Ost, von Eisbären im Sommer, Stummfilmen oder Fabeln. Wenn man die Welt nicht mehr erklären kann, so ist es Zeit für die Illusionisten und Erzähler, hieß es im Sommer letzten Jahres und stellte den Pionier der bewegten Bilder Georges Méliès vor. Für diese Saison ist das Thema eine große Trilogie zum Wasser, begonnen mit dem Waterscapes des Berliner Künstlers Ulf Saupe, der Wasseroberflächen fotografiert und mit einem besonderen Verfahren auf Papier entwickelt (Cyanotypie). Am 25. Juli wird es dazu eine Ausstellung in dem alten Kapitänshaus im Dialog mit der gleichnamigen Edition geben. Roma e Toska erwarb dafür das Recht, zwei seiner Motive auf Seide und Futterstoffe drucken zu lassen. In der MILCHSTRASSE 11 in Hamburg-Pöseldorf sind die Arbeiten schon jetzt zu sehen. Dort beginnt ab Mittwoch, den 26. Juni, der zweite Teil der Trilogie mit dem Zuviel Wasser und der holländischen sowie norddeutschen Malerei des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Auch hier ist wieder ein Kunst-Motiv verwendet worden, das nun als Bluse, Mantel und Rock mit den Gemälden korrespondiert. Die kleine Schau wurde in Kooperation mit Katharina Herold (Heroldian-Art) realisiert und wird in diesem Sommer auch in Kampen gezeigt.

Der Sommer hat begonnen und damit füllt sich so langsam organisatorisch der Sylt-Kalender. Den Auftakt macht vom 15. bis 18. Juli die Berliner Objekt-Künstlerin Philine-Johanna Kempf mir ihrer außergewöhnlichen getragenen Kunst. Ethnische Fundstücke, Edelsteine und Halbedelsteine, Perlen und Metalle verbindet sie zu geschichtenerzählenden Pretiosen, die eine ganz besondere Trägerin verlangen. Wir dürfen gespannt sein und werden berichten.

Zum »VOGUE loves Kampen«- Event sind es dann auch gleich zwei Ereignisse, mit denen die Designerin und promovierte Kunsthistorikerin Birgit Gräfin Tyszkiewicz aufwartet: Am 25. Juli die Waterscapes Fotografien von Ulf Saupe sowie ab dem 26. Juli »Secondella goes Sylt again« mit dem Who-is-Who der Designer. Dazwischen, wie immer, die Gräfin, ihr Mann, ihre Töchter und eine ganze Menge Spaß und Shopping-Erleben.