Schönes & Altes

Zauberhaftes erstes Jahr

Wenn aus Unbekannten Kunden und Freunde werden und aus Freunden Familie: Das erste Jahr liegt hinter Dagmar und Michael Lönnecker und ihrer Welt aus Kunst und Antiquitäten. Was für erste 365 Tage es waren: Ein Jahr voller anregender Gespräche, toller herausragender Künstler und schöner alter Stücke, voller inspirierender Geschichten, Emotionen und Freude – eben ein Jahr »Schönes & Altes«.

Wer am vergangenen Sonntag an der Keitumer Chaussee 8 vorbeigefahren oder gelaufen ist, dem sind die vielen Menschen aufgefallen, die gut gelaunt bei kühlen Getränken und leckeren Canapés zusammen mit Familie Lönnecker das erste Jahr ihres Traums gefeiert haben. Zwischen Ernst Eitner, Arthur Siebelist, Friedrich Schaper, Thomas Herbst, Friedrich Ahlers-Hestermann, Friedrich Karl Gotsch, Dorothea Maetzel-Johannsen, Friedrich Kallmorgen, Eduard Bargheer, Jean Paul Kayser und Tom Hops sowie Hugo Köcke, Otto Eglau, Siegward Sprotte, Magnus Weidemann, Henry Gundlach, Klaus Fußmann mit Udo Lindenberg wurden interessante Gespräche geführt und sich in das eine oder andere Werk verliebt. Das besondere an diesem kleinen feinen Schatz aus Kunst und Antiquitäten ist die Mischung aus Relikten vergangener Tage, begabten Künstlern und einladender Dekoration. Die ausgesuchten und wunderschönen Antiquitäten wurden vom Ehepaar Lönnecker gesammelt  und viele der bezaubernden Stücke standen im Haus der beiden. Immer mit einer Geschichte und tollen Anekdoten verbunden, bereiten sie den Besuchern und Kunden eine großartige Zeit bei »Schönes & Altes«. 

So auch beim ersten Geburtstag: Jeder Gast wurde persönlich von Dagmar und Michael Lönnecker in ihrer kleinen bezaubernden Welt aus Kunst und Antiquitäten begrüßt. Bekannte, Freunde, Familie, Geschäftspartner, Nachbarn – alle waren sie gekommen, um gemeinsam auf »Schönes & Altes« anzustoßen und sonnige Stunden in charmanter Atmosphäre zu verbringen.