Sommerkonzert mit den
»Stars von Morgen«

Julia Dietrich präsentiert sich mit ihrer Harfe. (Foto: DSM Walter Remy)

Deutsche Stiftung Musikleben

Zum 19. Mal lädt die Deutsche Stiftung Musikleben zum Benefiz-Konzert für den Spitzennachwuchs in der klassischen Musik am Freitag, den 26. Juli, um 18 Uhr in die Kirche St. Severin. Sieben junge Virtuosen reisen aus ganz Deutschland in den hohen Norden, im Gepäck: klangvolle Instrumente und sommerlich strahlende Werke der Kammermusik. In diesem Jahr zeigen folgende Künstler ihr Können: Julia Dietrich (Harfe), Jan-Aurel Dawidiuk (Orgel), Kiveli Dörken (Klavier), Veriko Tchumburidze (Violine), Karolina Errera (Viola), Dorukhan Doruk (Violoncello) und Heike Schäfer (Kontrabass). »Die Aura der alten Seefahrerkirche machte alle Konzerte bisher auf fast magische Weise zu unvergesslichen Ereignissen für unsere jungen Künstler und ihr Publikum. Wir freuen uns jedes Jahr wieder über die Einladung der Kirchengemeinde Keitum und das große Interesse des Sylter Publikums an unseren ›Rising Stars‹«, so Irene Schulte-Hillen, Präsidentin der Deutschen Stiftung Musikleben. »Das individuelle Förderprogramm der Deutschen Stiftung Musikleben für den hochbegabten Musikernachwuchs wird getragen von der Begeisterung des Publikums und den Spenden unserer Freunde und Förderer.«

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nur noch wenige Restplätze. Eine Anmeldung ist daher unbedingt erforderlich unter Telefon 040/ 36091550 (Deutsche Stiftung Musikleben). Der Eintritt ist frei. Um großzügige Spenden für die Arbeit der Stiftung wird gebeten. Es wird eine akustische Live-Übertragung auf dem Kirchhof geben.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife