Matinée in der Goldschmiede
Christoph Freier

Goldschmied Christoph Freier hat aus den historischen Jetons wundervollen Schmuck gefertigt.

Schmuck mit historischen Jetons
aus dem Königreich Siam

In diesem Jahr zeigt Christoph Freier im Rahmen der Künstler-Matinéen auf Sylt Schmuck, den er mit historischen Jetons aus Porzellan – alle vor 1875 in China gefertigt – gestaltet hat. Vor allem Chinesen, die nach Siam (heute Thailand) eingereist waren, tauschten sie als Zahlungsmittel bei ihren Glücksspielen in den Hongs (Spielcasinos) ein. Der Goldschmied hat in den letzten Monaten eine Vielzahl an Schmuckstücken wie Anhänger, Halsketten und Armbänder mit Token angefertigt. Sie sind Symbole persönlicher Leidenschaften, waren Begleiter auf dem Weg zum Glück, sind wunderschön gestaltet. Die eingeprägten chinesischen Schriftzeichen bedeuten gute Wünsche für Glück und Reichtum, für Frieden und Gedeihen. Er ist fasziniert von ihrer Farbigkeit, von ihrer individuellen, sehr besonderen Ausstrahlung. Die Goldschmiede Christoph Freier veranstaltet am Sonntag, den 8. September, eine Matinée mit Schmuck aus diesen historischen Jetons aus dem Königreich Siam. Die Ausstellung läuft dann vom 10. September bis 11. Oktober. Natürlich zeigt der Goldschmied auch seinen anderen Schmuck mit wunderbaren Farbedelsteinen, für die er bekannt ist. Sie leuchten brillant in den schlichten Formen seiner Ringe, Anhänger- und Ohrstecker. Dazu präsentiert er wie immer Ketten mit wunderbaren Motiven und Themen, die sich angenehm um den Hals schmiegen. Es gibt aktuell die Kette der Blüten: Zwölf unterschiedliche Blüten und Knospen reihen sich in der Kette, unterbrochen von zwölf leuchtend grünen Turmalinen, die, grünen Blättern gleich, Farbe in die Kette bringen. 

Christoph Freier und seine Frau Dürken freuen sich auf alle Besucher, die sie am 8. September zwischen 11 und 15 Uhr in ihrem alten Friesenhaus mit dem in dieser Jahreszeit üppigen Blumengarten bei einem Glas Crémant begrüßen dürfen. Geöffnet ist die Gold- und Silberwerkstatt Dienstag, Donnerstag und Freitag im Erich-Johannsen-Wai 1 in Keitum von 11 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 12 bis 16 Uhr. 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife