Die Pianistin Aleksandra Mikulska vereint große musikalische Traditionen.
(Foto: Andreas Bitesnich)

Konzert mit Werken von Chopin und Liszt

»Körperliche und geistige Schwerstarbeit, verblüffend selbstverständlich gemeistert – die Maestri Liszt und Chopin hätten ebenfalls ihre Freude gehabt«, schwärmt die internationale Fachpresse über das Klavierspiel von Aleksandra Mikulska. Mit herausragenden Meisterwerken der beiden berühmten Komponisten gastiert die junge Pianistin nun bereits zum dritten Mal in Westerland, wo sie am Donnerstag, den 12. September, ein Konzert unter dem Titel »Ein Blick in den Himmel« gestaltet. Die musikalische Darbietung beginnt um 20 Uhr im Alten Kursaal am Rathausplatz, Karten sind ab 20 Euro bei allen Sylter Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse mit zwei Euro Aufpreis erhältlich.

Aleksandra Mikulska gehört zu den bedeutendsten Vertreterinnen einer jungen Generation von Ausnahmepianisten. Die von Frédéric Chopin einst für das Klavierspiel geforderten Eigenschaften verkörpert sie in höchstem Maße: sensitivität, musikalische Ausdrucksfähigkeit und makellose, transparente Spieltechnik. Ihre Interpretationen wurden mit zahlreichen internationalen Prämierungen ausgezeichnet, auch ist sie unter anderem regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals und arbeitete als Solistin mit diversen Orchestern zusammen. Aleksandra Mikulska ist zudem Präsidentin der »Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland«.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife