Hapag-Lloyd Cruises schickt
Luxusschiff auf neuen Kurs

Hapag-Lloyd Cruises erneuert das Konzept der EUROPA und setzt dafür während des zweiwöchigen Werftaufenthalts im Oktober umfangreiche bauliche Maßnahmen um. Die Gäste werden das Luxusschiff anschließend völlig neu erleben und die Freiheit genießen, ganz sie selbst zu sein: Ein modernerer Dresscode folgt dem Lebensgefühl an Bord. Ganz neu wird sich nach der Werftzeit das kulinarische Angebot in den fünf Restaurants – The Globe by Kevin Fehling, Pearls, EUROPA Restaurant, Venezia und Lido Café – zeigen. Im EUROPA Restaurant verdoppelt sich die Anzahl der Zweiertische nahezu auf rund 50, für deutlich mehr Flexibilität sorgt darüber hinaus eine freie Tischplatzwahl. Mit »The Globe by Kevin Fehling« gewinnt das Schiff einen herausragenden und innovativen Hamburger Drei-Sterne-Koch. Ein neues, ganzheitliches Fitness- und Wellbeing-Programm kommt dem Wunsch nach einem bewussten und gesunden Lebensstil nach. Insgesamt zwölf Premierenhäfen stehen auf dem Fahrplan 2020/21 – Murmansk/Russland, Pulau Mantanani Besar/Malaysia, Porto Santo Stefano/Italien und Londonderry/Irland. Im März 2021 wird als besonderes Routenhighlight Kurs auf Ostasien genommen. Während der Pracht des Indian Summers 2020 geht es von Hamburg über Island und Grönland entlang der Fjorde nach Kanada. Außerdem wird es eine Seereise mit Schwerpunkt auf Schottland sowie Westirland geben. Mit neuen Formaten wie »Musicwaves« geht es musikalisch mit »Jazz, Swing and Soul« auf einer Kreuzfahrt nach Norwegen.

Weitere Neuigkeiten aus dem Hause Hapag-Lloyd Cruises: Die Reederei wird ab Juli 2020 weltweit ausschließlich das schwefelarme Marine Gasöl 0,1 Prozent (LS-MGO) verwenden. Damit reduziert das Unternehmen die Emissionen seiner Schiffsflotte erheblich. Mit der freiwilligen Umstellung auf den schadstoffarmen Treibstoff werden die Schwefel-Emissionen der Hapag-Lloyd Cruises Flotte um 80 Prozent reduziert. Zudem bedeutet die Umstellung auf Marine Gasöl bis zu 30 Prozent weniger Rußemissionen und Feinstaub. Alle Neubauten sind für die Nutzung von Landstrom sowie mit modernen SCR-Katalysatoren ausgestattet. Diese reinigen die Abgase und reduzieren den Ausstoß von Stickoxiden. 

Wer mehr erfahren möchte, kann den Hapag-Lloyd-Truck am 3. und 4. Oktober von 11 bis 18 Uhr am Lister Hafen sowie am 5. Oktober von 11 bis 20 Uhr auf dem SansibarParkplatz besuchen. 

Die EUROPA wird durch umfangreiche bauliche Maßnahmen deutlich moderner und legerer.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife