Ausstellung verlängert!

Ben Buechner »Willkommen im Reich
der Schwarmintelligenz«

Der Künstler Ben Buechner lud am vergangenen Sonntag zur Vernissage seiner Ausstellung »Willkommen im Reich der Schwarmintelligenz« ins Kaamp-Hüs ein. Aus der Ferne sieht man die Objekte als Ganzes wie beispielsweise eine tanzende Ballerina, eine Champagner Flasche oder eine Gitarre – doch beim näheren Betrachten fallen sie sofort ins Auge – hunderte kleiner Schmetterlinge, die fantasievoll und farbenfroh oder in weiß in einem Schwarm verbunden sind und einzeln aus dem erstklassigen Motiv herausfliegen.

Ausstellung verlängert! Noch bis Ende Januar 2020 sind die sensationellen Werke von Ben Buechner im Kaamp-Hüs zu bewundern.

Jedes Werk besteht aus hunderten von speziellen detaillierten, kleinen ausgeschnittenen Skulpturen, die zusammen das gewünschte Bild erzeugen. Mit seiner einzigartigen 3-D Stencil-Sculpture-Art spielt er mit Dimensionen und Themen, die buchstäblich den Raum einnehmen. Damit verwandelt er ein 2-D in ein 3 D Bild und vermischt so Malerei mit Bildhauerei. Viele Kunstinteressierte, Fans seiner Arbeiten und Neugierige ließen es sich nicht, nehmen in diese wundervolle Welt der Schwarmintelligenz einzutauchen. Ist es doch die Technik, aber auch die vielen Details, die man immer wieder entdeckt, die Ben Buechner zu einem Ausnahmetalent machen. Denn jeder Schmetterling wurde sorgfältig ausgeschnitten und an seinen Platz fixiert. Seine Arbeiten wirken auf den Betrachter ästhetisch und verbreiten ein starkes Gefühl von Wärme und Harmonie. Die Einzelausstellung ist noch bis Ende Januar 2020 im Kaamp-Hüs in Kampen zu sehen.