Leidenschaft trifft Leidenschaft

Aus dem 2003 von Birgit Schimming gegründeten Kunstclub Hamburg, der noch heute wichtiger Bestandteil des Galeriekonzepts ist und immer weiter an Mitgliedern wächst, entwickelte sich in den Folgejahren eine klassische Galerie der modernen Gegenwartskunst. Schwerpunkt des Galerieprogramms bilden unterschiedliche Positionen im Bereich der zeitgenössischen figurativen Malerei, von der Neuen Leipziger Schule bis hin zur Pop Art. Neben regelmäßigen Ausstellungen bereits etablierter Künstler, wie Lois Renner, Heiner Meyer oder Christian Voigt, öffnet die Galerie ein bis zwei Mal im Jahr ihre Räume für vielversprechende junge Talente. Durch diese »Young Art«-Ausstellungen wurden bereits einige junge Künstler erfolgreich auf den Weg gebracht – wie der Hamburger Simon Nelke oder das Ausnahmetalent Julian Hoffmann. In den vergangenen Jahren hat die Galerie, besonders auch durch die von Moritz Schimming initiierte Online-Präsenz, einen internationalen Kundenstamm aufgebaut.

Lange schon existiert der Wunsch, eine Dependance der in Hamburg sehr erfolgreichen Galerie auf Sylt zu eröffnen und so einen Teil zum kulturellen Angebot der Insel beizutragen. Die seit Jahren existierende hochkarätige Sylter Galerieszene sowie die hohe Resonanz auf das kulturelle Ambiente verfolgen die Galeristen Birgit und Holger Schimming schon seit langem, sind sie doch auch privat bereits seit 1995 fest mit der Insel verbunden.

Holger und Birgit Schimming mit ihrem Sohn Moritz vor der Galerie in Kampen 

In der neuen Dependance im Wattweg 1 in Kampen sind ab sofort wechselnde Ausstellungen zu sehen. Neben Weltstars der internationalen Kunstszene wie Alex Katz und Tom Wesselmann, werden Werke etablierter Künstler aus Deutschland und Europa sowie Arbeiten junger aufstrebender Künstler in Einzel- sowie Gruppenausstellungen gezeigt. Daneben beeindrucken zwei der bedeutendsten Künstler der Neuen Leipziger Schule, Yvette Kießling und Tilo Baumgärtel. So ist die Galerie eine verlockende Anlaufstelle für hochkarätige Objekte der Bildenden Kunst ebenso wie für spannende Neuentdeckungen. Der weitläufige Garten vor den Galerieräumen bietet zudem ausreichend Platz für Großskulpturen verschiedener Künstler, wie zum Beispiel den knallroten 150 Zentimeter breiten »Kiss« des international anerkannten deutschen Künstlers Niclas Castello.

Seit ihrer Gründung ist die Galerie stets gemeinnützig engagiert. Das von Birgit Schimming ins Leben gerufene Projekt »15 Quadrat Kunst macht Schule« fördert die kreative und künstlerische Entwicklung von Jugendlichen an Hamburger Schulen. Im Rahmen dieses Engagements wird es immer wieder auch Highlights für die kleinen Künstler geben. Kunstinteressierte können gespannt sein.

Zum »Gallery Opening Weekend« vom 21. bis 24. Mai laden Holger und Birgit Schimming zusammen mit ihrem Sohn Moritz Gäste und Sylter ein, die wunderbare Welt der ausgestellten Künstler zu entdecken. Die Galerie Schimming im Wattweg 1 in Kampen ist von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Das Galerieprogramm und weitere interessante Informationen sind auf der Homepage der Galerie unter www.galerieschimming.de zu finden.