Galerie Herold

Neuerwerbungen von Nolde bis Fetting

Das besondere Flair in der Galerie Herold in Kampen begrüßt alle kunstinteressierten Gäste der Insel und Sylter auf eine einzigartige Weise und bringt sie in einen hochkarätigen künstlerischen Ort. Jede Ausstellung ist etwas ganz Besonderes, werden doch stets Akzente gesetzt. In der aktuellen Ausstellung zeigen Rainer und Karin Herold viele Neuerwerbungen von Nolde bis Fetting – Klassische Moderne bis Contemporary.

Rainer Fetting, »Wolkenbild am Meer«, 2019, 100 x 140 cm

Vor allem die Arbeiten des Künstlers Rainer Fetting stechen bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten hervor. Er lässt sich immer wieder von der Insel Sylt inspirieren, wie auch schon Emil Nolde zu seiner Schaffenszeit. Der Künstler arbeitet und lebt in Berlin und Westerland, sein Bezug zur Nordsee und maritimen Motiven macht sich in vielen seiner Bilder bemerkbar. Der deutsche Künstler ist eine der bedeutenden Hauptfiguren der deutschen Neuexpressionisten, den Neuen Wilden. Nach einer Tischlerlehre und gleichzeitigem Volontariat als Bühnenbildner an der Landesbühne Niedersachsen studierte Rainer Fetting an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Jaenisch. Ein DAAD-Stipendium ermöglichte ihm 1978 einen Aufenthalt in New York. Fetting arbeitet mit vielfältigen Techniken, die für ihn keinen Gegensatz bilden, sondern in Gleichwertigkeit und Eigenständigkeit stehen. Neben seinen expressiven, farbstarken Gemälden, die international erfolgreich sind, zählen Figurenbilder in Aquarelltechnik, Papierarbeiten sowie Fotografien zu seinem Werk. In seiner ihm eigenen fotografischen Bildsprache nutzt Fetting die Expressivität zur Gestaltung seiner Motive, die er mit Kraft und Vitalität verbindet.

Wer sich selbst ein Bild von den Neuerscheinungen von Nolde bis Fetting machen möchte, ist herzlich in der Galerie Herold willkommen.