Großer Erfolg für Sylter Künstlerin Sonni Hönscheid 

Die perfekte Symbiose
von Sport und Malerei

Was ist sie eigentlich – Profisurfer oder Künstlerin? »Beides, denn das eine ist für mich untrennbar mit dem anderen verbunden«, antwortet Sylterin Sonni Hönscheid auf diese Frage. Denn die Inspiration für ihre farbenfrohen Pop-Art-Werke findet sie in den Kulturen und auf den Ozeanen dieser Welt. Das Messen mit den Naturgewalten sowie den weltbesten StandUp-Paddlern und diese Abenteuer in fließenden Linien und leuchtenden Farben auf Leinwand zu bringen – das sind ihre beiden großen Passionen. Und mit mehreren erfolgreichen Kunstausstellungen und sieben Weltmeistertiteln im StandUp-Paddeln hat sie in Beidem großen Erfolg. Sonni konnte die legendäre »Molokai2Oahu« Weltmeisterschaft, das härteste Open Ocean Paddelrace der Welt, auf Hawaii bereits dreimal hintereinander gewinnen. Jedes Jahr wird das offizielle Race-Plakat dieses Rennens von einem anderen Künstler gestaltet. Und dieses Jahr bekam Sonni den Auftrag: »Ich konnte es erst gar nicht glauben, es ist schon sehr außergewöhnlich, als deutsche Künstlerin den Auftrag für dieses tiefhawaiianische Traditionspaddelrace zu bekommen. Ich fühle mich sehr geehrt.« Überglücklich sagte sie zu und machte sich an diese für sie sehr emotionale Arbeit. Denn sie weiß genau, wie es ist von Molokai nach Oahu zu paddeln: über fünf Stunden allein auf dem Meer. Kennt die Schönheit dort draußen und die Gefahren wie etwa haushohe Wellen oder Haie. Sie kennt die aufgeregte Vorfreude, die Erschöpfung und den Geruch der Kukui und Pua ´Ilima Blüten des Siegerkranzes, der ihr im Ziel umgelegt wurde. Und so entstand eine Göttin, Schöpferin der hawaiianischen Inseln, umgeben von Wellen und fliegenden Fischen, mit flammenden Haaren, der wunderschönen Blütenkette und die Hände beschwörend zum Himmel erhoben. Ihr Design kam so gut an, dass jetzt Caps, Tassen, Pareos, Schals etc. damit produziert wurden.

Künstlerin Sonni Hönscheid hat für die »Molokai2Oahu« Weltmeisterschaft das offizielle Race-Plakat entworfen. 

Sonni trainierte gerade auf Fuerteventura für das Rennen, ihr Board war bestellt und  dann kam Corona. Und für Sonni ein sechswöchiger Hausarrest in Spanien. Das Meer vor der Haustür, aber »Zutritt verboten«. Mit einem intensiven Indoor- und Terassen-Workout konnte sie ihre Kondition stärken und trainiert nun wieder hier in ihrer Heimat auf der Nordsee, genießt die Zeit mit der Familie und Sylt. Hier bereitet sie nun ihre nächste große Kunstausstellung »Peace Love Sylt IV« im Sommer 2021 im Kaamp-Hüs in Kampen vor.

Nach der Absage oder Verschieben sämtlicher StandUp-Paddel-Wettbewerbe weltweit findet das »Molokai2Oahu« statt – und zwar in einem völlig neuen, einzigartigen Format: »The Virtual Molokai2Oahu«! Weit über 1200 StandUp Paddler aus über 40 Nationen haben sich schon angemeldet, paddeln weltweit in ihren Heimatrevieren eine etwas »abgespeckte«Version des Rennens – statt 52 Kilomter rund 25 Kilometer und erhalten ein Päckchen aus Hawaii mit Sonnis Kunst auf Tasse, T- Shirt, Cap und mehr.

»Ich bin sehr glücklich, dass das Rennen nun in dieser Form stattfinden kann. Zwar komplett anders, aber mit der gemeinsamen großen Begeisterung für unseren Sport. Wir sind alle miteinander verbunden, wir paddeln alle auf dem gleichen Meer.«

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife