KUNST IM CASINO

Seit einigen Wochen beeindruckt die neue Galerie KUNST IM CASINO in der Andreas-Nielsen-Straße 1 nicht nur Kunstliebhaber, sondern vor allem auch Sammler und Kenner von seltenem Schmuck und wunderschönen Antiquitäten. Hier entdecken die Besucher spannenden und ständig abwechslungsreichen Kunstgenuss auf hohem Niveau.

detoKUNST Channel
Kunstkauf der neuen Generation: Pop Art auf Sylt. Lebensgroße Pferde schweben über den Köpfen in der Galerie. Pop-Art-Kunstwerke in grellen Farben, metergröße Blüten aus Holz, amüsante Kunstwerke in limitierter Auflage auf Alu Dibond, Batikkunst-Bilder, die aussehen wie Baumrinden. Zeitgenössische Kunstwerke werten jedes Heim auf und werden zum Lieblingsstück. Die Galerie detoKUNST Channel verkauft nicht nur ausgewählte Kunstwerke deutscher Künstler, sondern fördert dabei auch aufstrebende Talente. Hier auf Sylt werden Kunstinteressierten News aus der Kunstszene geboten und einen leichten Einstieg für Kunstsammler der neuen Generation möglich gemacht. Es wird bunt: Denise Med aus München stellt bis zum 3. August  täglich von 14 bis 19 Uhr Kunst in der Galerie KUNST IM CASINO aus. Weitere Informationen zum Konzept und den Künstlern gibt es online unter www.detokunstchannel.de.

Bilder der Vergänglichkeit und Plastiken der immer wahrenden Form
von Thorsten Poersch und Dieter Oberdorf

Thorsten Poersch
Durch die vielschichtige Bearbeitung der Oberfläche erinnern seine Bilder an alte, von der Zeit rissig und löchrig gewordene Mauern mit abgeblätterten Verputz, die eine archaisch anmutende Schönheit aufweisen. So wie alte, verwitterte Mauern uns von der Vergangenheit erzählen und mit ihrer Patina, den Wandel und die Vergänglichkeit der Materie zum Ausdruck bringen, so findet sich in diesen Materialbildern die unverwechselbare künstlerische Handschrift von Poersch. Die Betrachtung seiner oft großformatigen Bilder verlangt eine meditative Achtsamkeit seitens des Beobachters, um den subtilen Nuancen der Vielschichtigkeit nachzuspüren. Zudem ist der bewusst sparsame Einsatz der Farben ein wichtiger Faktor, um die Wirkung des Bildaufbaus zu intensivieren. Nach dem großem Erfolg in Bayern, sind seine wie Fresken aussehenden Arbeiten aus der Serie »Art Epoque« bis zum 2. August auf Sylt zu sehen. Man kann diese Bilder immer wieder betrachten, weil sie eine Aura des Zeitlosen und Archaischen ausstrahlen und den Eindruck wecken, sie hätten immer schon existiert.

Dieter Oberdorf
Der Künstler Dieter Oberdorf präsentiert bis zum 2. August in der Galerie KUNST IM CASINO neue Skulpturen sowie seine beliebten Objekte wie der Schwarm, die Kraniche aus Edelstahl und einige Bronzeskulpturen. In der Jetztzeit, wo kaum körperliche Berührung möglich ist und man sich danach sehnt, bringt der Künstler seine Skulptur, die den Namen »Zuneigung« trägt, auf die Insel. Aus einer Säule erwachsen zwei unterschiedliche Wesenheiten der Zuneigung, die männliche und weibliche. Dem Zeitgeist der virtuellen Zeit entsprechend, ist die Zuneigung berührungslos. Beide Aspekte sind geneigt, mit geöffnetem Herzen im oberen Bereich wenden sie sich der anderen Seite zu, um dann wieder nach aussen zu blicken. Die Form ist gefällig und harmonisch, sie zeugt von Kraft und Sicherheit. Die Zuneigung ist ein Lebensaspekt, der sich mit der Erfahrung laufend ändert, sie ist immer eine Momentaufnahme des derzeitigen subjektiven Standes.

Elke Karmann – CHANEL Modeschmuck
Elke Karmanns Leidenschaft für Kunst und Handwerk passt perfekt zu Vintage-Modeschmuck vor allem aus dem Hause CHANEL. Seit nunmehr 100 Jahren, also von den goldenen Zwanzigern des letzten Jahrhunderts bis heute, ist Modeschmuck ein fester Bestandteil in der Mode. Wie hat schon Coco Chanel so schön gesagt: »Nichts kleidet eine Frau besser als Stil.« Elke Karmann liebt ihren Echtschmuck ebenso wie den Modeschmuck aller großen Häuser von Coco Chanel über Elsa Schiaparelli bis hin zu alten amerikanischen Manufakturen wie Eisenberg. Die Liebe zum Handwerk und zum Detail sind ihr bei der Auswahl ihrer Schmuckstücke wichtig – ganz egal, ob es sich um Echtschmuck oder Modeschmuck handelt. Seit über 30 Jahren verkauft sie ihre Schmuckstücke an zum Teil jahrelange Stammkunden, gewinnt aber auch immer mehr neue Kunden, da Vintage und Werterhaltung auch bei vielen Jüngeren ein immer wichtiges Thema ist und absolut envouge.

Gerade hier auf Sylt findet ihre Ware großen Anklang, hier gibt es viele Kunden, die genau diese Werte zu schätzen wissen. Es freut Elke Karmann immer sehr, wenn ihr Kunden nach Jahren noch erzählen, dass sie bei ihrer Kaufentscheidung alles richtig gemacht haben, sie sich immer noch am Schmuckstück erfreuen und zusätzlich eine Wertsteigerung erfahren haben. So sollte Schmuckkauf sein. Es geht hier immer um Vertrauen, Ehrlichkeit und Transparenz.

Brigitte & Saskia Seewald »Qualität schafft Vertrauen«
Höchste Qualität und absolute Zuverlässigkeit sind die Grundwerte des Familienunternehmens. Seit über 30 Jahren wissen ihre Kunden zu schätzen, dass sie lieben, was sie tun. Brigitte Seewald ist Diplom-Ökonomin und Juwelierin, ihre Tochter Saskia Seewald ist zertifizierte Gemmologin, Fachmitglied der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft und deutschlandweit bekannte Schmuckeinkäuferin in der ZDF-Sendereihe »Bares für Rares«. Mit ehrlichem Handschlag und viel Feinsinn begeistern sie Liebhaber für ihre Biedermeier-, Jugendstil- und Art déco-Schmuckstücke. Was einst mit einem kleinen, namhaften Kundenkreis in Berlin begann, hat sich längst auf Sylt etabliert. Sie denken langfristig – in jeder Hinsicht. Bleibende Werte zu schaffen, bedeutet für Brogitte und Saskia Seewald auch, nachhaltig und ressourceneffizient zu arbeiten. Viele Edelsteine sind heute bereits verloren gegangen; der Wert von Handarbeit wird in Zeiten schnell verfügbarer Massenware oft unterschätzt. Handarbeit aber ist persönlich. Sie widmet sich jedem Detail, ohne je das große Ganze und ihr erklärtes Ziel aus dem Blick zu verlieren: Vertrauen, persönliches Miteinander und ehrliche Freude, wenn ein Schmuckstück »seinen« Besitzer gefunden hat.