»Mythos im Meer«

Filmvorführung

Eine Zeitreise in die Sylter Vergangenheit erwartet die Besucher am Donnerstag, den 17. September, im Westerländer Congress Centrum Sylt: Um 20 Uhr wird dort im Saal Frisia der Film »Mythos im Meer« gezeigt, der in bewegten Bildern – gedreht auf 8mm, Super-8 und 16mm – die Zeit auf Sylt zwischen 1928 bis in die 1990-er Jahre dokumentiert. Für ihr Werk haben die Filmemacher Claus Oppermann und Sven Bohde tief in privaten Filmarchiven und Schmalfilmbeständen gestöbert und visuelle Schätze gehoben: Aus über 300 Filmrollen von Insulanern und Feriengästen – aufwändig digitalisiert und restauriert – entstand der »Mythos im Meer« – der noch niemals öffentlich gezeigte Aufnahmen unterhaltsam in Szene setzt. Die Bandbreite reicht dabei vom Strandleben über die Inselbahn bis hin zu Eiswintern. Sylter und Stammgäste kommentieren das Gezeigte informativ und unterhaltsam.

Der Film ist eine emotionale Zeitreise, die Erinnerungen weckt.

Karten sind bei allen Sylter Vorverkaufsstellen zum Preis von acht Euro und an der Abendkasse für neun Euro erhältlich. Eine weitere Filmvorführung wird am 24. September im Rantumer Kursaal im Strandweg 7 gezeigt.