Kein Sonntags-Shopping auf Sylt

Bäderregelung außer Kraft

Viele Geschäfte haben bereits seit einigen Wochen sonntags nicht auf, um ihren Mitarbeitern eine Pause zu gönnen. Doch jetzt mit dem Ende der Herbstferien in den Bundesländern ändern sich auch die Ladenöffnungszeiten für die gesamte Insel. Vom 1. November bis zum 16. Dezember ist die Bäderregelung außer Kraft gesetzt, somit gelten in dieser Zeit auch auf Sylt die üblichen Öffnungszeiten des Ladenschlussgesetzes. Ausnahmen sind Verkaufsstellen, deren Angebot hauptsächlich aus Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren bestehen. Diese dürfen an Sonn- und Feiertagen für fünf Stunden geöffnet sein. Vom 17. Dezember 2020 bis 8. Januar 2021 sowie vom 15. März bis 31. Oktober 2021 tritt die Ausnahmeregelung für touristisch geprägte Orte Schleswig-Holsteins in Kraft. Die Läden dürfen dann ihre Waren wieder sonntags anbieten. Darüber hinaus gelten für die Feiertage folgende Öffnungszeiten auf Sylt: An Heiligabend kann man bis 14 Uhr einkaufen gehen. Die Geschäfte sind am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen, jedoch am 26. Dezember von 11 bis 17 Uhr geöffnet. An Silvester gibt es in diesem Jahr keine besonderen Einschränkungen und am Neujahrstag sind Öffnungen von 11 bis 17 Uhr erlaubt.

Ab dem 1. November bleiben die Geschäfte sonntags auf Sylt geschlossen. 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife