Kinderkrebsprojekt »Fruchtalarm«

Zehnjähriges Jubiläum

Ob giftgrün oder schlumpfblau oder exotisch mit Ananas und Banane – alles ist möglich und die Kinder mixen nach Laune und Befinden. Seit zehn Jahren gibt es das Projekt »Fruchtalarm« mit der mobilen Kindercocktailbar in der Kinderklinik in Bielefeld Bethel. Dabei werden gemeinsam mit den kleinen Patienten bunte und geschmacksintensive Fruchtcocktails gemixt. Was ganz klein in Bielefeld begann, hat sich deutschlandweit zum größten klinikübergreifenden und rein aus Spenden finanzierten Projekt entwickelt und ist mittlerweile auf insgesamt 31 Kinderkrebsstationen – von Sylt bis Freiburg – wöchentliches Highlight.

Die leckeren Cocktails mixen die jungen Patienten direkt am Krankenbett nach den eigenen Wünschen gemeinsam mit den ehrenamtlichen »Fruchties«. (Foto: Fruchtalarm gGmbH)

In der SyltKlinik ging der erste »Fruchtalarm« im Januar 2017 an den Start und ist seitdem nicht mehr wegzudenken. »Für die Kinder ist ›Fruchtalarm‹ ein Highlight der und wir werden jeden zweiten Sonnabend schon freudig erwartet. Wir erleben viele schöne und glückliche Momente mit den Kindern, besonders dann, wenn wir ein schüchternes oder schwaches Kind zum Mixen und Trinken animieren können. Oft wird für Mama und Papa dann gleich mitgemixt«, erklärt Sandra,  ehrenamtlicher Sylter »Fruchtie«.  Ein weiterer positiver Aspekt des Projekts: »Fruchtalarm« bringt nicht nur Spaß und Aktivität zurück, es fördert zudem auch die Kommunikation und Gemeinschaft aller Beteiligten im Krankenhaus und verbindet Menschen im Rahmen anderer Themen als der Krebserkrankung.

Um den »Fruchtalarm« auf alle Kinderonkologien in ganz Deutschland zu bringen, bedarf es weiterhin an Unterstützung. Wer auch helfen möchte, kann mit einer Spende an das Konto bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG, IBAN: DE84 4786 0125 1434 4744 04 das Projekt unterstützen.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife