Brot- und Brötchenprüfung

Beste Resultate für Sylter Bäcker

Am 14. und 15. Juni verwandelte sich das Foyer der Nord-Ostsee Sparkasse in Westerland in ein wahres Brot- und Brötchen-Paradies. Sylter Bäckereien nehmen jedes Jahr die Gelegenheit wahr, ihre Brote und Brötchen von den Experten Michael Isensee vom deutschen Brotinstitut und dem Sylter Bäckerfachvereinsvorsitzenden Paul Schulz prüfen zu lassen.

Denn eine regelmäßige, freiwillige und neutrale Qualitätskontrolle hilft, den hohen Qualitätsstandard der Betriebe auch langfristig zu sichern. Zahlreiche Sorten von Kieler, Roggen- und Vollkornbrötchen über Holzfäller-, Friesen-, Schwarz- und Dinkelbrot bis hin zu ausgefallenen Variationen wurden genau-estens unter die Lupe genommen. Dabei werden neben dem sensorischen Testen, Sehe,n Riechen, Schmecken, beim Brötchen Hören, sechs verschiedene Prüfkriterien abgearbeitet: Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität, Geruch, Aroma. Jedes Jahr liegen den Testern Top-Produkte der Bäckereien vor. Schließlich möchte jeder den Kunden die perfekten Backwaren anbieten. Es wurden 39 Brötchenproben von vier Sylter Betrieben geprüft: Niebüller Backstube, Bäckerei Raffelhüschen, Bäckerei Abeling und Jessen’s Landbäckerei.
Alle Ergebnisse sind online unter www.brotinstitut.de zu finden.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife