11. Run ums Rantumbecken

Teilnehmerrekord beim Laufevent

Bei der elften Auflage des sportlichen Naturerlebnisses hieß es wieder für 195 Läufer: Rein in die Laufschuhe und auf die Plätze, fertig, los! Um Punkt 10 Uhr fiel am vergangenen Sonntag der Startschuss für den 11. Run ums Rantumbecken. Die Teilnehmer, davon ein Drittel Sylter Starter, machten sich auf den Weg, die zehn Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Über den Deich ging es bei bestem Wetter im Laufschritt durchs Naturschutzgebiet. Die Strecke wurde im Uhrzeigersinn gelaufen. Das bedeutet: Der Weg führte zunächst mit viel Sonne auf dem anstrengenderen Abschnitt über die teils unbefestigte Deichkrone auf Rasenpfaden und danach über den gut befestigten Rantum-Damm mit herrlichem Blick auf Watt und Vogelschutzgebiet. Jedoch hatten die Sportler mit dem starken Gegenwind auf der Zielgeraden zu kämpfen. Der ISTS, Veranstalter des Laufevents, betont, dass hier jeder Sieger ist – denn es soll einfach nur Spaß machen. Das bestätigt sich bei einem Blick auf das Event: Elf Jahre alt war der jüngste Zieleinläufer mit Platz 138, 75 Lenze zählte der älteste mit Platz 104. Und während der schnellste Läufer nach knapp 36 Minuten und 50 Sekunden ins Ziel eilte, ließ es der Schlussläufer bei einer Zeit von einer Stunde und 23 Minuten ganz entspannt angehen. Und eine Erinnerungsmedaille gab es ohnehin für alle Teilnehmer. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf: Nächstes Jahr ist der 12. Run ums Rantumbecken für den 15. September geplant. Anmeldungen sind ab Februar 2019 online unter www.insel-sylt.de möglich.