HOF Galerie

Künstler Madjid
und der Impressionismus

Der ewig neue Meister der Farben, vielseitiger Kompositionen, Städte, Landschaften, Stimmungen, für Träumer, die sich gerne in Farbe und Form verlieren – das ist der Künstler Madjid. Die HOF Galerie präsentiert die vielseitigen kreativen Werke des talentierten Künstlers. Geboren 1943 in Teheran, entstammt Madjid der bedeutenden Künstlerfamilie der Rahnavardkar. Während seines Studiums an der Akademie von Zöllner und Huber in München vertiefte er seine malerischen Kenntnisse und Fertigkeiten. Er zählt zu den führenden Vertretern des Impressionismus. Seine Werke befinden sich bereits in bedeutenden Kunstsammlungen in Europa, Amerika und Asien. Allen Dingen, die er gestaltet, gibt Madjid etwas von der fülligen Kraft seiner Vitalität. Personen und Landschaften haben ihre eigene plastische Existenz, und die Räume, durch die der Maler führt, die Landschaft, die man durchschreitet, die Baumalleen, die in die Weite führen, haben durch ein starkes Licht, lange Schatten und jähe Fluchtlinien eine eigenartige Tiefe. Dies ist Selbstdarstellung und seelische Landschaft. Er malt wie er lebt: zupackend, kräftig, aber mit der Zartheit der Starken. Alles Sichtbare wird definiert und aus der Unsicherheit von Licht und Bewegung mit kraftvollem Pinselstrich herausgelöst.