Kultur im Kontorhaus Keitum

Markus Stockhausen
und sein Quartett Quadrivium

Nach einer kurzen Sommerpause geht das Kontorhaus Keitum mit seiner Veranstaltungsreihe Kultur im Kontorhaus in die zweite Jahreshälfte und präsentiert sich in gewohnter Manier als herausragender Treffpunkt für hochkarätige und ebenso erlesene Jazzmusiker. Am 16. September um 17 Uhr steht Markus Stockhausen gemeinsam mit seinem Quartett Quadrivium auf der Bühne.

Der als vielseitiger Grenzgänger bekannte Trompeter und Komponist ist eine Klasse für sich. Mit einem Herz voller Klänge und lebendiger Schwingung ist er seit vielen Jahren auf der ganzen Welt unterwegs. Sein ganz besonderes Interesse gilt der Transformation durch Klang. »Denke frei, sei frei, immer neu im Jetzt«, ist sein Credo und fortwährendes Bestreben, das sich in all seinen Projekten widerspiegelt: Sei es beim Spiel im Morgenrot hoch oben in den dolomitischen Alpen oder im Markusdom in Venedig mit zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker oder in der Kölner Philharmonie, wenn er das Publikum zum Mitsingen einlädt. Beim Konzert im Kontorhaus steht ihm der italienische Pianist Angelo Comisso zu Seite, dessen Heimat die zeitgenössische Musik und der Jazz ist. Einen Namen machte sich Comisso insbesondere mit großen Big-Band-Projekten für das italienische und slowenische Radio. Zum Quartett gehört auch Christian Thomé, dessen bisheriges Schaffen ihn in die verschiedensten musikalischen Stilarten geführt hat: von Weltmusik über zeitgenössischen Jazz, experimentelle Elektronik und Popmusik bis hin zur Klassik, die von seiner innovativen, elektro-akustischen Perkussion geprägt ist. Vierter im Bunde ist Jörg Brinkmann, der seine Bandbreite und Flexibilität vor allem durch sein freies Spiel mit dem Cello in verschiedenen Bands zeigt. Ihre Musik ist für Markus Stockhausen ein Toröffner zu anderen Sphären, ein Mittler zur Seele und zum Publikum. Auch dort, wo Ort und Musik zu einer faszinierenden Einheit verschmelzen – im Kontorhaus in den Keitumer Wiesen. Der Einlass beginnt ab 16 Uhr mit einem Tee- und Sektempfang. Eine Kartenreservierung wird empfohlen, der Kartenvorverkauf findet im Teekontor Keitum statt.