Mercedes-Benz Windsurf World Cup

Showdown auf Sylt

Vom 28. September bis zum 7. Oktober trifft sich auf Sylt das Who is who des Windsurfens: Beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup kämpfen die Teilnehmer um wichtige Weltranglistenpunkte, Weltmeistertitel und Preisgelder in den Disziplinen Waveriding, Freestyle, Slalom und Foil. Der einzige Super Grand Slam der PWA World Tour ist die letzte Station und damit das große WM-Finale der Weltserie. Neben den spannenden Wettfahrten auf dem Wasser hält die Eventmeile auf der Westerländer Kurpromenade jeden Tag neue Highlights für die Zuschauer bereit: Kulinarische Köstlichkeiten, Angebote und ein Partyprogramm auf zwei Dancefloors.

Sportliche Highlights am Brandenburger Strand

Zahlreiche Besucher, Profis aus aller Welt, Surf-Feeling pur: Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ist seit jeher das Eldorado der besten Trendsportler der Welt. Auf der rauen Nordsee kämpfen die Windsurf-Profis seit 1983 um WM-Titel, Weltranglistenpunkte und Preisgeld. Beim Freestyle, Slalom, Foil und Waveriding geht es nicht nur um ein Gesamtpreisgeld von 135.000 Euro. Am Brandenburger Strand werden in allen Disziplinen die neuen Weltmeister ermittelt und gekürt. In der Königs-    disziplin Wellenreiten steht        ein Showdown zwischen    dem Weltranglisten-Führenden Victor Fernandez Lopez aus Spanien und dem Zweiten Philip Köster bevor. Die beiden Windsurf-Giganten haben nur ein Ziel: den Weltmeistertitel. Philip Köster will sich die WM-Krone zum fünften Mal aufsetzen, Lopez zum dritten Mal Champion werden. »Westerland ist einer der schwierigsten und anspruchsvollsten Windsurf-Spots überhaupt. Manchmal ist der Wind auflandig mit einem hohen Shorebreak, so dass es schwierig ist, überhaupt rauszukommen. Man muss auch immer die Buhnen beachten, zu denen man durch die starke Strömung hingezogen werden kann. Dazu kommt meistens noch die Kälte, Sylt ist einfach hart«, so Philip Köster. Falls die Bedingungen mitspielen, erwartet die Zuschauer ein episches Duell mit spektakulären Sprüngen und fantastischen Wellenritten vor Westerland.

Neben den aktuell besten Windsurfern der Welt ist auch eine wahre Legende des Wassersports zu Gast beim großen Saisonfinale auf Sylt. Der 42-fache Weltmeister Björn Dunkerbeck kehrt an den Ort zurück, an dem er mit zehn Siegen bis heute Rekordsieger ist. Am Brandenburger Strand nahm 1985 seine außergewöhnliche Karriere Fahrt auf, und hier stieg er auch vor vier Jahren zum letzten Mal bei einem offiziellen Wettkampf der PWA World Tour vom Brett.

Der Windsurf World Cup Sylt ist nicht nur für Surf-Sport auf höchstem Niveau, sondern auch für sein großes Eventgelände bekannt. Hier können die Besucher nach Herzenslust shoppen, schlemmen und Spaß haben. Am Abend verwandelt sich das Areal in eine Partymeile, auf der im Festzelt  gefeiert werden kann. Weitere Infos gibt es online   unter www.windsurfworldcup.com

(Foto: HOCH ZWEI/Joern Pollex)