Iris von Arnim spendet an die Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.

2.200 Euro für die Stranddistel

Es war das Shopping-Event im Sommer: VOGUE loves Kampen. Anlässlich dieser Tage  hat Iris von Arnim eine Tombola veranstaltet. Jedes Los, das für 20 Euro gekauft werden konnte, gewann einen Preis – von Shampoo über Schlüsselringe bis hin zu Cashmere-Schals und Cashmere-Pullovern. So sind insgesamt 2.200 Euro zusammen-gekommen. Der Erlös wurde nun an die Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. für den Erhalt der Stranddistel gestiftet. Bereits 2014 spendete Iris von Arnim für die Neuansiedlung der vom Aussterben bedrohten Pflanze. Hierfür entwarf Iris von Arnim den »Kampen«-Pullover mit der Stranddistel in der Kampener Flagge als Motiv. »Sylt ist meine zweite Heimat, und deshalb möchte ich Flagge zeigen für den Sylter Naturschutz«, so die Designerin. Nicht nur weil die Stranddistel die Kampener Flagge ziert und somit auch in gewisser Weise ebenfalls das Gemeinde- bzw. Wappensymbol Kampens darstellt, sondern auch weil diese mittlerweile rar gewordene Pflanze eine typische Dünenpflanze Schleswig-Holsteins ist, ist es allen voran der Gemeinde Kampen, aber auch vielen Naturfreunden, von besonderem Interesse, die Stranddistel wieder vermehrt in den Dünen blühen zu sehen. Jetzt soll es mit dem gespendeten Geld vor allem darum gehen, die ehrenamtliche Arbeit der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. darin zu unterstützen, den Erfolg der Neuansiedlung zu überprüfen. Zweimal pro Jahr werden alle Standorte abgesucht, gezählt und mit GPS erfasst. »Die schwierigste Phase für die Pflanzen ist der Zeitraum, nachdem sie aus dem Topf in der Natur ausgepflanzt wurden. Bis die Jungpflänzchen auf eigenen Wurzeln stehen, werden sie weiterhin von der Gemeinde Kampen und der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. betreut. Dazu werden im Frühjahr und Herbst alle Pflanzorte aufgesucht, die Bestände erfasst und damit der Erfolg der letzten Jahre ermittelt«, erklärt Margit Ludwig, Geschäftsführerin der Naturschutzgemeinschaft Sylt.