Patrick Rubinstein und Charles
Fazzino in der Galerie Mensing

Begeisterung bei
Pop-Art-Fans

Es war wieder ein Erlebnis der Extraklasse: Patrick Rubin zu Gast in der Galerie Mensing. Bereits zum zweiten Mal kam er auf die Insel. Der Pop-Art-Künstler ganz nah, bodenständig, witzig und offen für alle Kunstfreunde: Bei der Eröffnung seiner Ausstellung »A Tribute to Art« am vergangenen Freitag nutzte der Künstler die Zeit, um seine Arbeit zu erklären, schnappte den einen oder anderen Sylt-Tipp auf und verbrachte einen entspannten Nachmittag mit zahlreichen Fans seiner Kunst. Die Werke des Franzosen spielen mit der Wahrnehmung des Betrachters und versetzen diesen immer wieder in Staunen. Mit seiner verblüffenden Technik der Kinetic-Pop-Art haucht Rubinstein seinen Bildern förmlich Leben ein und zollt so unter anderem den Ikonen der Pop-Art Tribut. Jetzt stehen die Arbeiten von Charles Fazzino im Mittelpunkt der Galerie Mensing in der »Art your Life«-Residenz. Er ist neben dem inzwischen verstorbenen James Rizzi der bedeutendste Vertreter der 3-D-Pop-Art, deren Stil er prägte und deren Technik er immer weiter perfektioniert hat. Aus seinen farbenprächtigen, von Comics inspirierten Bildern spricht das quirlige und glitzernde Leben der großen Metropolen, allen voran seiner Heimatstadt New York. Doch schon lange hat Fazzino auch ein Herz für Europa entdeckt. Die Fröhlichkeit seiner Bildkompositionen strahlt einen förmlich an und bietet urbane Lebensfreude pur. Immer wieder beeindrucken dabei die schier unendlichen Details, die sich über mehrere Bildebenen verteilen und Bewegung in die Darstellung bringen. Es lohnt sich immer wieder, genau hinzuschauen.