DB-Fahrzeugflotte wird
ab 2023 ergänzt

Mehr Komfort im Fernverkehr
von und nach Sylt

Die Deutsche Bahn (DB) erhöht Qualität und Komfort im Fernverkehr von und nach Sylt: Neue Fernverkehrszüge des spanischen Herstellers Talgo bieten ab 2023 hochwertiges Reisen in ICE-Qualität vom Ruhrgebiet, Karlsruhe/ Frankfurt und aus Richtung Berlin nach Sylt. Insgesamt 23 neue Züge mit dem derzeitigen Arbeitstitel ECx kommen dann auf touristisch interessanten Relationen zum Einsatz, zu denen auch Verbindungen von Köln nach Oberstdorf und von Berlin nach Amsterdam gehören. Bereits im Februar hat die DB den Kaufvertrag unterschrieben. Philipp Nagl, Vorstand Produktion des DB Fernverkehr, ist überzeugt: »30 Prozent mehr Fahrgäste auf den Intercity-Verbindungen nach Sylt in den vergangenen fünf Jahren sprechen eine klare Sprache. Aber da geht noch mehr. Unsere neuen Fernverkehrszüge bringen einen Komfortsprung, mit dem ICE-Qualität auf den Hindenburgdamm kommt. Barrierefrei und mit viel Platz für Gepäck.« Auch die weitere Ausstattung kann sich sehen lassen: Kostenloses WLAN in beiden Wagenklassen, viel Platz für Gepäck, ein Bordbistro, Fahrradstellplätze sowie Fahrgastinformation mit Echtzeitdaten. Beim Thema Barrierefreiheit setzt der Zug neue Maßstäbe: Der stufenlose Einstieg auf Bahnsteighöhe an allen Türen erleichtert Fahrgästen das Reisen und versetzt Rollstuhlfahrer in die Lage, künftig selbständig an Bord zu kommen.

Die neuen ECx-Züge ersetzen ab 2023 die bisherigen klassischen Intercity-Reisezugwagen, die über Jahrzehnte zum vertrauten Bild des Fernverkehrs im Norden gehörten. Damit Bahnfahren auch bis dahin weiter angenehm bleibt, erhalten alle Wagen aktuell eine Modernisierung der Gäste-Toiletten und der Sitzpolster in Abteilen und Großraumwagen.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife