HOF Galerie zeigt Iris Muehe

Sylter Collagen:
Prachtvolles Panorama

Kunden aus ganz Deutschland kommen in die HOF Galerie, denn hier gibt es eine vielfältige Auswahl an spannenden Künstlern – außergewöhnlich und facettenreich. So auch die Bilder der in Augsburg geborenen Künstlerin Iris Muehe. In ihren Werken spielt sie mit ihren Erfahrungen aus einem bewegten Leben: Eindrücke und Gefühle zwischen Ankunft und Abreise. 

Ihre Collagen zeigen die Insel im Kaleidoskop. Schafe, Schiffe, Leuchturm, Fische, Brunnenfigur, Strand, Hummer, Sonnenschirm und die Beine der Sonnenanbeter. Ein stylisches, syltliges Durcheinander. Iris Muehe fordert den Betrachter heraus, auf Entdeckungsreise zu gehen. Die Insel als tanzendes Mädchen, das Schiff, das den Leuchtturm umrundet, ein kopfstehender Strandkorb. Es macht Spaß, sich ihre Collagen anzuschauen. Sie ergeben ein farbenprächtiges Panorama. Iris Mühe widmet ihre Vitalität den großformatigeren Gemälden und Collagen mit Ölfarben auf Karton, Leinwand und Acrylglas. Letzteres bearbeitet sie bevorzugt mit ihren Fingerspitzen statt mit dem Pinsel, um den Vorteil des glatten Bildträgers optimal auszunutzen. Oft entwirft die Künstlerin thematisch zusammenhängende Serien oder gestaltet ein großformatiges Bild als Triptychon bzw. Diptychon. Ihre Schaffenskraft ist unerschöpflich. Ihre Technik, ihr persönlicher Stil und ihre »Bild gewordenen« Ideen sind vielseitig und abwechslungsreich. Sie geht durch die Welt mit offenen Augen und Ohren, ist allen Eindrücken gegenüber aufgeschlossen und gibt diese in begeisternder Manier an den Betrachter weiter.

Iris Muehe, »Sylter Geschichten«, Triptychon, 270 x 110 cm, Öl auf grundierten Malkarton, Lasur-    technik