Erstvorführung des Films
»Achtet darauf«

Zeitzeugen-Dokumentation
mit dem Sylter Willi Borstelmann

Am Mittwoch, den 12. Juni, wird um 19 Uhr im Sylt-Museum als Premiere die 20-minütige DVD-Produktion »Achtet darauf« vorgeführt. Im Zentrum von »Achtet darauf« steht der Zeitzeuge Wilhelm Borstelmann. Der über Sylts Grenzen hinaus bekannte Keitumer Kirchenmusiker Wilhelm Borstelmann ist seit vielen Jahrzehnten auch als Zeitzeuge engagiert gewesen. Die Inhaftierung seines Vaters Ludwig Borstelmann durch die Gestapo in Westerland und dessen Tod im KZ Groß-Rosen 1942 haben den damals 15-jährigen Willi tief erschüttert. Von den dramatischen Ereignissen und Erfahrungen mit der Nazi-Herrschaft berichtet der jetzt 91-jährige Borstelmann in Gesprächen mit Silke von Bremen und Ulrich Hentschel. Die Gespräche in seinem Geburtshaus und an anderen Orten des Geschehens werden ergänzt durch Fotos und Dokumente aus der damaligen Zeit. Zu sehen und zu hören ist aber auch, wie sich Wilhelm Borstelmann für Aufklärung über die NS-Geschichte und gegen Militär und Krieg einsetzt, für ihn eine Verpflichtung aus seiner Lebenserfahrung. 

Die DVD ist durch die Unterstützung privater Spender, der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinischer Gedenkstätten sowie durch den Landesbeauftragten für politische Bildung und die Stiftung Sylter Bank ermöglicht worden. Der Film wird an die Schulen im gesamten Bundesland Schleswig-Holstein versendet, sowie im Sylt Museum gegen Schutzgebühr zu erhalten sein. Für Idee, Konzept und Interviews sind Silke von Bremen und Ulrich Hentschel verantwortlich. Zur Erstvorführung am 12. Juni werden Wilhelm Borstelmann, Silke von Bremen und Ulrich Hentschel anwesend sein. Der Eintritt zur Veranstaltung am Mittwoch, den 12. Juni, um 19 Uhr, im Sylt Museum Am Kliff 19 in Keitum ist frei.


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife