Dunja Hayali »Haymatland«

Zu Gast beim Kampener Literatursommer

»Ich hatte nie das Gefühl, nicht deutsch zu sein. Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?« Deutschland zerfällt inzwischen in zwei Lager: auf der einen Seite Befürworter, auf der anderen Seite erbitterte Gegner einer offenen, pluralistischen, freiheitlichen Gesellschaft. Immer mehr Menschen haben das Vertrauen in Politiker und Medien verloren und fühlen sich von der Realität bedroht. Dunja Hayali, geboren 1974 in Nordrhein-Westfalen, geht in ihrem sehr persönlichen Buch »Haymatland« den Fragen auf den Grund, die unsere Nation unter Spannung setzen: Wie wird »Heimat« definiert? Was wird aus Deutschland, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen? Und wie lässt sich dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten? Die Journalistin, die unter anderem das ZDF-Morgenmagazin, das ZDF Sportstudio und eine eigene Talkshow moderiert, wurde für ihr Engagement gegen Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus sowie ihre journalistische Arbeit 2018 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.
Die spannende Lesung aus ihrem Buch »Haymatland« findet am Donnerstag, den 25. Juli, um 20 Uhr, im Kaamp-Hüs statt. Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen oder online unter www.kampen.de.

Dunja Hayali ist am 25. Juli zu Gast in Kampen. (Foto: Jennifer Fey)


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife