»Schweinswal Ahoi«

Eröffnung Geocaching-Pfad

Zur Eröffnung des Geocaching-Pfads »Schweinswal Ahoi« lud die Organisation WDC zusammen mit der Arche Wattenmeer und dem Erlebniszentrum Naturgewalten nach Hörnum ein, um das Projekt vorzustellen und den ersten Cache gemeinsam zu finden. Zusammen machten sich Vertreter des Tourismus-Service Hörnum, der Sylt Marketing Gesellschaft sowie der Initiatoren auf die Suche, den ersten Cache der Süd-Tour zu entdecken. Der Multicache besteht aus einer Nord- und einer Süd-Tour. Beide können unabhängig voneinander absolviert werden und dauern jeweils zwei bis drei Stunden. In Hörnum sind fünf und in List vier Verstecke der modernen Schnitzeljagd aufzuspüren. Dabei wird mit der Internetseite www.opencaching.de zusammengearbeitet, dort gibt es neben den Koordinaten auch nützliche Tipps. Nach kurzer Zeit konnte das Versteck gefunden werden – in den Caches befinden sich Fragen, die mit Hilfe der nahegelegenen Schweinswal-Tafeln gelöst werden müssen.

Dennis Schaper (Leitung Arche Wattenmeer), Fabian Ritter (WDC) und Lothar Koch

Der Sylter Walpfad entlang der Westküste der Insel, in dessen Zusammenhang die Caches stehen, informiert über Schweinswale und zeigt gleichzeitig die besten Stellen, von denen aus man sie beobachten kann. Die Lösungen aus allen Rästelcaches »Schweinswal Ahoi« ergeben eine Lösungszahl mit der man ermäßigten Eintritt in der Arche Wattenmeer und im Erlebniszentrum Naturgewalten bekommt. Darüber hinaus wurden bewusst Verstecke ausgesucht, die nicht innerhalb von empfindlichen Naturräumen liegen.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife