Galerie Herold

Familie Herold präsentiert herausragende Kunst ihrer Sommergäste

Die fantastische Welt der Sommergäste

Sommerliche Leichtigkeit, Gemütlichkeit, liebevoll dekorierte Kunstwerke norddeutscher Maler und das alles gepaart mit ausgesuchten Antiquitäten sowie frischen Blumen – willkommen in der Galerie Herold in Kampen. Wer die Räume im Haus »Meeresruh« betritt, der spürt nicht nur die Gefühle, welche die ausgestellten Künstler bei der Schaffung ihrer Werke empfunden haben, sondern beim Betrachten der Werke wird man glücklich, hat ein Lächeln auf den Lippen. Die zahlreichen Besucher der aktuellen Ausstellung »Sommergäste« geben der Familie Herold recht, dass Kunst glücklich macht. Denn etwas Gewöhnliches wird erst durch das Können zu Kunst. Wobei Kunst immer im Auge des Betrachters liegt. Viele kleine und große Gefühle, die beim Begutachten eindrucksvoller Öl- und Acrylbilderbilder, Aquarelle oder Skulpturen erweckt werden, bleiben im Kopf und im Bewusstsein. Im Braderuper Weg 4 sind in diesem Sommer Künstler aus der Klassischer Moderne und zeitgenössischer Kunst zu Gast. Ein Kunstwerk, das durch seinen Stil und die kräftige Farbigkeit auffällt und fasziniert, ist »In der Kneipe« von Karl Kluth. Der Maler war Mitglied des Hamburger Künstlervereins, der Hamburgischen Künstlerschaft und der Hamburgischen Sezession. Er studierte von 1919 bis 1922 an der Akademie Karlsruhe bei Albert Haueisen und war Meisterschüler bei August Babberger. Zusätzlich orientierte sich Kluth an den Werken Edvard Munchs. 1940 wurde er zum Kriegsdienst eingezogen und geriet in sowjetische Gefangenschaft. Nach seiner Heimkehr wurde er 1950 in die Vorstände des Deutschen Künstlerbundes und des Hamburger Künstlervereins gewählt. Karl Kluth blieb seinen realistischen Wurzeln treu und malte in Anknüpfung an den Hamburger Sezessionsstil teilstilisierte Figurenbilder und Porträts. Er bevorzugte größere Formate, die Gestalten füllten fast immer die gesamte Bildfläche aus, die Farben legten an Intensität zu. Die Bildoberfläche wurde reliefartiger.

Wer meisterhafte Werke entdecken möchte, sollte bei einem Spaziergang durch Kampen die Galerie Herold besuchen.

.