Juwelier Dean Ketteridge

Kult um die Rolex Daytona

Juwelier Dean Ketteridge in der Strandstraße 16 hat das große Angebot von Schmuck und Uhren. Die Auswahl von Rolex Daytonas ist mehr als einen Blick wert.
Denn die Geschichte dieser Uhr ist spannend und fasziniert die Sammler wie Kenner. Denn sie ist die heute wohl mit großem Abstand begehrtes-te Rolex überhaupt. Selbst die goldene Day-Date strahlt nicht halb so viel Status aus wie dieser besondere Stahlchronograph. Wie kam es dazu? In einer Zeit, in der bereits viele Automatik-Chronographen am Markt waren, konnte der Handaufzug-Chronograph Cosmograph Daytona nur wenige Käufer finden. Die Uhren waren daher nicht mehr beliebt, und die meisten Uhrenkäufer ließen das Überbleibsel aus vergangenen Tagen einfach liegen. Rolex reagierte und brachte 1988 – 25 Jahre nach der ersten Daytona – einen Automatik-Chronographen, die Referenz 16520, auf den Markt. Da die Schaufens-ter noch voller Handaufzug-Daytonas waren, hielt sich der Verkauf der Automatik-Daytona in Grenzen. In den darauf folgenden Monaten wurde der gesamte Bestand an Handaufzug-Daytonas weltweit restlos aufgekauft. Wer es war, blieb ungeklärt. Und nun startete die Auto-
matik-Daytona richtig durch. Bald gab es unzählige Bestellungen. Promis, Stars, Schauspieler und Wirtschaftsbosse – sie alle wollten die Stahl-Daytona, die jedoch nur tröpfchenweise auf den Markt kam. Die Wartezeiten stiegen auf über zehn Jahre. Der Kult um den Stahl-Chronographen war einzigartig. Und ein Mythos war geboren.

Rolex Daytona 16520 – ein echter Hingucker