Kunsthaus Uerpmann

Pop-Art-Künstler Wolfgang Loesche

Wer das Kunsthaus Uerpmann in der Bismarckstraße 3 in Westerland besucht, taucht in eine fantastische Welt der Kunst ein, die vor allem jetzt bei dem wechselhaften herbstlichen Wetter auf Sylt sehr gut gelegen kommt. Liebevoll dekoriert laden nicht nur die Künstler in ihr Schaffen ein, sondern die Farben, Motive und Umsetzung versprechen Spaß.

Wolfgang Loesche, »The Love Lift«, 100 x 100 cm

Ein Künstler, der es wie kein anderer versteht, Sylt in seinen Werken zu zeigen und dabei ein Lächeln zu zaubern, ist Wolfgang Loesche. Er zählt seit vielen Jahren zu den führenden Pop-Art-Künstlern Deutschlands. 1947 geboren, sagt er über sich selbst, dass er malt, seit er denken kann. Von 1970 bis 1974 absolvierte er ein Studium der Malerei und Illustration in Bielefeld. Seit 1980 arbeitet er als freischaffender Künstler. Den Anfang nahm seine Karriere bereits in seiner Jugendzeit: Mit zwölf Jahren hatte er ein eigenes Atelier. 1990 ließ er sich in Köln nieder, wo er heute noch lebt und wirkt. Bei mehreren Atelieraufenthalten in New York suchte der Künstler bewusst die Nähe zur amerikanischen Pop-Art, die sein Schaffen nachhaltig beeinflusst hat. Die Erleuchtung der Bildsprache von Blake, Warhol und vielen weiteren beeindruckt Loesche tief und lässt ihn, insbesondere im Hinblick auf die Interaktion von Bild und Typografie, bis heute nicht los. Die Verwendung von Typografie ist fast obligatorisch in seinen Bildern, einerseits um die Bilddramaturgie zu stärken und andererseits um die Aussagen zu erweitern.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife