»Mehr als nur Steine«

Fotoausstellung im Kaamp-Hüs verlängert

Sie sind überall auf Sylt zu finden – die Friesenwälle. Vor allem im traditionsreichen Kampen zieren sie das schöne Ortsbild und gehören zur Insel wie der Duft der Heckenrosen. Jeder Friesenwall ein Unikat und punktet mit seinen ganz eigenen Geheimnissen.

Diesen ist Krzysztof Graf Tyszkiewicz nachgegangen und hat die verborgenen Charaktere und Seelen in Fotografien festgehalten. Er präsentiert seit August im Kaamp-Hüs in der Hauptstraße 12 in Kampen eine besondere Fotoausstellung unter dem Titel »Mehr als nur Steine«. Aufgrund der großen Begeisterung hat der Tourismus-Service Kampen die Ausstellung bis zum 27. November verlängert. Der Kameramann, Regisseur und Fotograf zeigt dem Betrachter das Lächeln, das zärtliche Miteinander Seite an Seite sowie den Schmerz und den Tod in einer universellen mystischen Sprache. Die Bilder erinnern an archäologische Fundstücke vorchristlicher Grabstätten. Jedes Bild entwickelt sich in der Fantasie des Betrachters weiter. Zu Stein gewordene Wesen in den Friesenwällen werden zu Zeitzeugen von damals und heute. Nach dem Besuch der Ausstellung, sollte man auf eigene Entdeckungsreise gehen, um die Friesenwälle von Kampen mit Geschichten zu füllen.

Zu sehen sind zu Stein gewordene Wesen in den Kampener Friesenwällen.

Krzysztof Graf Tyszkiewicz wurde 1942 in Warschau als jüngster Nachfolger einer der bedeutendsten Adelsfamilien Polens geboren. Er studierte an der Filmhochschule in Łódź, am Ecole du Louvre in Paris Kunstgeschichte und Design am Hornsey College of Art in London. In Paris begann seine Arbeit als Fotograf und Kameramann mit Schwerpunkt Still-Fotografie. Mehrere Jahre lebte und arbeitete er in Genf bis er dann Ende der 1960er Jahre nach Hamburg kam und auch seine Liebe zu Sylt entdeckte. Er wurde mit zahlreiche Preisen ausgezeichnet.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife