Mittwochskonzert zweier Freunde

Egorov und Ivanov in St. Severin

Keitum. Wenn zwei Menschen eine besondere Beziehung zueinander haben, wenn zwischen ihnen eine Verbindung entsteht, dann merkt man dies auch als Außenstehender. Umso mehr trifft dies auf Gelegenheiten zu, bei denen die miteinander Verbundenen auf ein Publikum treffen, so wie bei den Mittwochskonzerten an St. Severin. Zwei solche Menschen sind Organist Alexander Ivanov und Countertenor Dmitry Egorov, die seit ihrer gemeinsamen Zeit auf der Chorschule der staatlichen Glinka-Kapelle in St. Petersburg befreundet sind und inzwischen unzählige Konzerte zusammen gegeben haben.

Countertenor Dmitry Egorov präsentiert dem Publikum in St. Severin ein besonderes Konzert.
(Foto: Andrey Dietzel)

Ein weiteres folgt am 7. Oktober um 20.15 Uhr in der Keitumer Kirche, welches stimmungsvoll zu werden verspricht. Ursprünglich als ein Abend mit Orchester und Bach-Kantaten geplant, wird dieses Konzert nun zu einem kammermusikalischen Abend mit Orgel und Gesang. Es erklingen einige Teile der Kantate »Ich will den Kreuzstab gerne tragen«, die in dieser Besetzung und durch die starke und außerordentlich farbenreiche Countertenorstimme Egorovs sehr schön interpretiert werden können. Das Arioso »Mein Wandel auf der Welt ist einer Schifffahrt gleich« und bekannte Kompositionen von Bach, Vivaldi und Händel sind weitere Programmpunkte.

Karten sind im VVK und online unter www.insel-sylt.de erhältlich.

 


Liebe Leser, liebe Freunde,

unsere Insel ist, bedingt durch die aktuellen Maßnahmen,
wieder in den Ruhezustand versetzt worden.
Für uns bedeutet das, dass wir die Produktion bis zum 16. Dezember einstellen werden.

Danach geht es aber wieder mit altem Schwung weiter,
denn Bewohner und Gäste sollen ja weiterhin informiert werden.

Bleibt uns also gewogen und bleibt gesund!

Euer Team von SyltLife